Inge Aicher-Scholl, Eugen Gomringer, 1956 (No. 0321-1)

300,00 inkl. MwSt.

Inge Aicher-Scholl, Eugen Gomringer und (vermutlich) Mitglieder der Gesellschaft der Freunde der Geschwister-Scholl-Stiftung, möglicherweise u.a mit Kurt Deschler, Hans Frieder Eychmüller, Fritz Hartnagel, und Herbert Wiegandt, in der Mensa der Hochschule für Gestaltung (HfG) Ulm, 31. Oktober 1956.
Photo: Hans G. Conrad. Copyright: René Spitz.

Auflösung: 6.496 x 4.353 Pixel.

Das Bild ist Teil einer Serie aus 32 Bildern, Inv. Nr. 0321 bis 0329.

***

Bei den hier gezeigten Abbildungen handelt es sich um Vorschau-Dateien von lizenzpflichtigen Bildern.
Die gezeigten Abbildungen dienen zu Ihrer Orientierung und Information. Sie sind in keinem Fall dazu berechtigt, diese Dateien herunterzuladen und ohne vorherige schriftliche Autorisierung zu verbreiten, weder in gedruckter noch in digitaler Weise und weder in unbearbeiteter noch in bearbeiteter Form.
Falls Sie daran interessiert sind, ein lizenzpflichtiges Bild oder mehrere lizenzpflichtige Bilder für Ihre Zwecke zu nutzen und sie in gedruckter oder digitaler Weise zu verbreiten, benötigen Sie vorab meine schriftliche Autorisierung in der Form einer Lizenz. Je nach gewünschter Dauer, Art und Umfang Ihrer Nutzung sind damit unterschiedliche Preise verbunden.

Der am Bild angezeigte Preis versteht sich inkl. der gesetzlich vorgeschriebenen Umsatzsteuer und bezieht sich ausschließlich auf diese definierte Nutzung:

– Verbreitung nur mit unmittelbar zuordnungsfähiger und lesbarer Bildanschrift in sachlicher Anlehnung oder wörtlicher Übernahme der oben als erster Satz formulierten Erläuterung (z.B.: »Josef Albers’ Verabschiedung auf dem Ulmer Bahnhof zum Ende seiner zweiten Grundlehre an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Ulm, 2. August 1955«) inkl. Nennung des Urhebers (»Photo: Hans G. Conrad«) und des Copyrightinhabers (»Copyright: René Spitz«);
– Verbreitung nur in einem akademisch-wissenschaftlichem Druckwerk, z.B. Aufsatz in einem Sammelband, wissenschaftliche Monographie, Ausstellungskatalog, also keine Verbreitung im kommerziellen Kontext;
– einmalige Verbreitung, also nur eine Auflage;
– keine Verbreitung in werblichen Medien, die mit dem akademisch-wissenschaftlichem Druckwerk in Verbindung stehen, z.B. Verlagsprospekt Produktfaltblatt, Ausstellungsplakat, Veranstaltungsprogramm, sowie Website, E-Mail-Newsletter oder Social Media etc.;
– Verbreitung nur im Innenteil, also weder auf dem Titel noch auf dem Rücktitel oder dem Schutzumschlag;
– Verbreitung nur auf maximal 1/2 Seite, höchstens aber bis zur jeweiligen Auflösungsgrenze bei 305 dpi Druckauflösung;
– Verbreitung nur des gesamten Bildes ohne Beschnitt;
– Verbreitung nur ohne Bildbearbeitung wie z.B. Retusche, Einfärbung usw.;
– keine dauerhafte Speicherung der Dateien, also nur für den Prozess der Druckproduktion;
– keine Weitergabe der Dateien an Personen oder Organisationen, die nicht mit dem unmittelbaren Produktionsprozess befasst sind;

Jede davon abweichende Nutzung erfordert eine individuelle Vereinbarung, die Sie gerne mit mir vorab treffen können. Bitte senden Sie mir bei Interesse einfach eine E-Mail und beschreiben Sie kurz, für welche Bilder Sie sich interessieren, für welchen Zweck Sie sie verwenden möchten und welche technischen Rahmenbedingungen bestehen. Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Die Erlöse aus der Einräumung von Verbreitungsrechten dienen der Digitalisierung, Archivierung, wissenschaftlichen Erforschung und publizistischen Vermittlung des Werks von Hans G. Conrad innerhalb seines gesellschaftlichen, kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Kontexts.
Das bedeutet: Nur dank dieser Mittel kann der Gesamtbestand von ca. 16.000 Bildern Hans G. Conrads Stück für Stück archivsicher gelagert, gescannt, online präsentiert, der internationalen Wissenschaft zugänglich gemacht sowie in Büchern, bei Konferenzen und Ausstellungen gezeigt werden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Kategorien: , , Schlüsselwort:
Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.